Home Sitemap Impressum AGB Datenschutz Language
Produkte Services ABEG® Unternehmen myFindling News Kontakt Support
News
Produkte
Unser Sortiment
Kugellager
Rollenlager
Nadellager
Gehäuselager
Gelenklager
Lineartechnik
Zubehör
Sonderlösungen
Produktneuheiten
Schnellsuche

Newsletter

Im Vollsortiment

  • Kugellager
  • Nadellager
  • Gelenklager
  • Lineartechnik
  • Rollenlager
  • Gehäuselager
  • Kurvenrollen

Die ganze Welt der Wälzlager

  • Kennzeichnung nach Leistungsklassen
  • Rückverfolgbarkeit durch Chargennummern
  • Internationale Verfügbarkeit
  • Umfassende Beratung bei Individuallösungen
  • Eigenes ABEG®-Produktdesign

Verlässlich

  • Externe und unabhängige Pre-Shipment-Audits
  • Zusätzliche interne Qualitätssicherung in Deutschland
  • Transparente Werks- und Gewährleistungsgarantie der Hersteller
  • Zertifizierung nach ISO 9001 ff. und QS 9001
  • Versorgungssicherheit durch flexibles Risikomanagement

Bei bester Verfügbarkeit

  • 17 Millionen Stück sofort verfügbare Lager
  • 22.000 verschiedene Lagertypen
  • Verlässliche Lieferzeiten
Produktprogramm
Übersicht der Hersteller
Produktneuheiten
Seitenanfang
Dosieranlagen zur Wälzlagerbefettung
Reinigung und Befettung von Lagern
> mehr
Mit Expertenwissen typische Probleme vermeiden
Dünnringlager können gerade in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen – aber nur, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden.
> mehr
Einfache manuelle Montage und extreme Haltekräfte im Betrieb
Anwender des neuen Verriegelungssystems von FYH profitieren von zahlreichen Vorteilen
> mehr
Nadellager in Edelstahl für Einsatztemperaturen von -50 bis 200 Grad
vom Hersteller JNS
> mehr
Rillenkugellager und Kegelrollenlager „Made in Japan“
vom Hersteller Nachi
> mehr
Die Alternative zu geteilten Stehlagern
Einbaufertige und montagefreundliche Pendelrollenlagereinheiten des renommierten Herstellers FYH – auch bekannt als Baureihe SRU (Spherical Roller Unit)
> mehr
Xspeed-Rillenkugellager für hohe Drehzahlen
Rillenkugellager der Xspeed-Serie sind speziell für den Einsatz in Elektromotoren konzipiert und überzeugen auch bei hohen Drehzahlen mit einer besonders langen Lebensdauer.
> mehr
Kompakte und platzsparende Lagerungen mit Nadellagern und Kurvenrollen
Bei Anwendungen wie Rücklaufsperren, Freilaufkupplungen und Transportvorrichtungen steht häufig nur wenig Bauraum zur Verfügung. Als platzsparende Alternative zu Kugellagern bieten sich in diesen Fällen von Findling vertriebene Nadellager des Herstellers JNS an. Trotz ihrer kompakten Bauweise zeichnen sie sich durch eine sehr hohe Tragfähigkeit aus.
> mehr
Ideal für Schwerlastanwendungen: Pendelrollenlager von ZKL
Die Pendelrollenlager von ZKL überzeugen durch eine hohe Zuverlässigkeit auch in Schwerlastanwendungen, wie zum Beispiel im Mining-Bereich. Der Karlsruher Wälzlagerspezialist Findling hat als offizieller Distributor die robusten Lösungen im Programm.
> mehr
Innovative Spezialverriegelung für SRU-Gehäuselager
Als weitere Ergänzung der SRU-Gehäuselagereinheiten mit Pendelrollenlagereinsätzen hat der japanische Premium-Hersteller FYH vor Kurzem ein neues, besonders sicheres Verriegelungssystem für Heavy-Duty-Anwendungen vorgestellt. Bei Findling Wälzlager ist die innovative Lösung namens Z-LOCK ab sofort erhältlich.
> mehr
Spezialisten in der Gleitlagertechnik
Im Produktportfolio von Findling Wälzlager finden sich Gleitlager verschiedenster Ausführungen und Materialien. Darunter sind auch Faserverbund- und Kunststoff-Gleitlager für spezielle Anwendungen; zudem realisiert das Unternehmen Sonderbauformen. Um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten, berät Findling seine Kunden bezüglich Konstruktion und Ausführung der maßgefertigten Lösungen.
> mehr
Gerollte Bronze- oder Bimetall-Gleitlager trotzen hohen Belastungen
Wer Lagertechnik für sehr raue Umgebungsbedingungen sucht, ist mit gerollten Bronze- oder Bimetall-Gleitlagern gut beraten. Die robusten Lösungen sind Teil des neuen Gleitlager-Sortiments von Findling Wälzlager, das verschiedenste Ausführungen und Materialien umfasst. Die bewährte Klassifizierung nach ABEG setzt das Karlsruher Unternehmen auch bei den Gleitlagern um. Somit ist für den Anwender eine vollständige Transparenz bezüglich der Leistungsfähigkeit der Produkte gewährleistet.
> mehr
Findling ergänzt Xforce-Sortiment um Gehäuselager
Im Rahmen des speziellen Xforce-Sortiments von Findling sind nun auch Gehäuselager für den Schwerlastbereich erhältlich. Diese trotzen auch hohen Belastungen und rauen Umgebungsbedingung und sind somit optimal geeignet für den Einsatz zum Beispiel in Förderstraßen, Baumaschinen, dem Anlagenbau, der Landwirtschaft oder im klassischen Schwermaschinenbau.
> mehr
Neu bei Findling: Montagefreundliche Gehäuselager mit integrierten Pendelrollenlagern und selbstausrichtender Dichtung
Bei der Findling Wälzlager GmbH, Karlsruhe, sind jetzt auch Gehäuselagereinheiten mit abgedichteten Pendelrollenlagern statt der üblichen Lagereinsätze erhältlich. Die Lösungen des Herstellers FYH überzeugen mit einer innovativen, selbstausrichtenden dreifachen Lippendichtung, welche die Lebensdauer der Lager signifikant erhöht.
> mehr
Wartungsfrei und robust: Trockenschmierung mit Graphit
Wer Lagertechnik für hohe Temperaturen und mit guten Notlaufeigenschaften sucht, ist mit Gleitlagern mit einer Graphitschmierung gut beraten. Die robusten Lösungen sind Teil des neuen Gleitlager-Sortiments von Findling Wälzlager, das verschiedenste Ausführungen und Materialien umfasst. Die bewährte Klassifizierung nach ABEG setzt das Karlsruher Unternehmen auch bei den Gleitlagern um. Somit ist für den Anwender eine vollständige Transparenz bezüglich der Leistungsfähigkeit der Produkte gewährleistet.
> mehr
Verbundgleitlager – Flexibilität bei maximaler Wirtschaftlichkeit
Beim Karlsruher Spezialisten für Lagertechnik Findling sind jetzt auch Gleitlager erhältlich. Das Sortiment umfasst unzählige Ausführungen in den verschiedensten Werkstoffkombinationen, wobei die Auswahl stets gemäß den individuellen Anforderungen erfolgen sollte. Wenn dem Anwender vor allem Wirtschaftlichkeit und Wartungsfreiheit wichtig sind, stellen Verbundgleitlager die richtige Wahl dar.
> mehr
Findling liefert auch Axialnadellager mit integrierter Axialscheibe
Bei der Findling Wälzlager GmbH, Karlsruhe, sind Nadellager in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Darunter sind auch die AX-Typen, bei denen bereits eine Laufscheibe integriert ist. Sie lassen sich für eine erhöhte Wirtschaftlichkeit mit einer CP-Gegenscheibe kombinieren.
> mehr
Drallfrei geschliffene Innenringe für optimale Laufflächen
drallfrei_geschliffene_Innenringe_web.jpg
Der Einsatz von drallfrei geschliffenen Innenringen zum Beispiel in Verbindung mit Radialwellendichtringen hat eine Reihe von Vorteilen: Unter anderem lässt sich so der Austritt von Schmiermitteln verhindern und die Lebensdauer der Dichtlippen verlängern. Diese Komponenten sind bei Findling nun ebenfalls in zwei Leistungsklassen erhältlich. Ein hoher Automatisierungsgrad der Fertigung ermöglicht auch bei Großserien attraktive Konditionen und ein Maximum an Wirtschaftlichkeit sowie eine hohe Reproduzierbarkeit der Prozesse.
> mehr
Spezial "Baden-Württemberg"
Findling - in Ländle verankert - liefert Lagerlösungen für Präzisionsantriebe von 3D Portalmessgeräten. Leise, leistungsstarkt und effizient - so verstehen wir optimalen technischen und wirtschaftlichen Einsatz von Wälzlagern.
> mehr
Abgedichtete Spindellager: ABEG überzeugt durch Wirtschaftlichkeit
Spindellager_Ansicht_1.jpg
Die Anforderungen an Wälzlager sind je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedlich. In der Holzbearbeitung beispielsweise sind die Schnittkräfte zur Zerspanung entsprechend geringer als in der Metallbearbeitung, sodass Spindellager in Frässpindeln zwar hohe Geschwindigkeiten leisten, nicht aber so hohe Kräfte aufnehmen müssen.
> mehr
Rollenlager - Was rollt denn da?
perola_kl.jpg
Rollen als Wälzkörper gab es schon vor Tausenden von Jahren. Bereits im Alten Ägypten wurden zum Bau von Pyramiden um zirka 3.000 v. Chr. Holzstämme als Rollkörper eingesetzt, über welche sich die tonnenschweren Steinblöcke über weite Strecken transportieren ließen...
> mehr
Rollenlager - Was rollt denn da? schließen [X]
Rollen als Wälzkörper gab es schon vor Tausenden von Jahren. Bereits im Alten Ägypten wurden zum Bau von Pyramiden um zirka 3.000 v. Chr. Holzstämme als Rollkörper eingesetzt, über welche sich die tonnenschweren Steinblöcke über weite Strecken transportieren ließen...
Rollenlager Langversion.pdf
Abgedichtete Spindellager: ABEG überzeugt durch Wirtschaftlichkeit schließen [X]
Die Anforderungen an Wälzlager sind je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedlich. In der Holzbearbeitung beispielsweise sind die Schnittkräfte zur Zerspanung entsprechend geringer als in der Metallbearbeitung, sodass Spindellager in Frässpindeln zwar hohe Geschwindigkeiten leisten, nicht aber so hohe Kräfte aufnehmen müssen.

Dabei können Spindellager der ABEG-Leistungsklasse Supra in vielen Anwendungen Premium-Produkte ersetzen – eine wirtschaftliche Alternative bei gleicher technischer Eignung. Die Findling Wälzlager GmbH ist Spezialist für Produktion, Beschaffung sowie Vertrieb von Wälzlagern. Um die Chancen der Globalisierung für die heimische Industrie direkt nutzbar zu machen, hat Findling mit der ABEG-Methode einen fachkundigen „Scout“ durch die Produktvielfalt des weltweiten Wälzlagermarktes entwickelt: ABEG stuft mehr als 22.000 Lagertypen mit den herstellerspezifischen Funktionalitäten und Details in vier Leistungsklassen ein und macht so die unterschiedlichen Leistungs- und Preislevel für Anwender transparent. Das ermöglicht schnell, präzise und herstellerunabhängig die richtige Wahl des passenden Produkts.

Supra-Spindellager: die bessere Lösung

Durch die Klassifizierung von Wälzlagern hat sich bei der Lagerauslegung eine neue Dimension aufgetan, was den Marktanforderungen nach leistungsfähigeren Produkten zu attraktiven Marktpreisen Rechnung trägt. So auch im Bereich der Spindellager, einer besonderen Ausführung der einreihigen Schrägkugellager, die speziell im Werkzeugmaschinenbau Anwendung finden. Sie eignen sich zudem in diversen anderen Applikationen, in denen an Lagerungen ebenfalls hohe bis höchste Anforderungen in Bezug auf Führungsgenauigkeit und Drehzahleignung gestellt werden. Mit Drehzahlbereichen bis zu 30.000 U/min für Spindellager oder bis zu 150.000 U/min für Keramik-Spindellager und höchster Rundlaufgenauigkeit bilden sie quasi die Königsklasse der Lagertechnik. Doch sind Lager der ABEG-Leistungsklasse Premium in vielen Applikationen überdimensioniert und werden damit zu einer unnötig kostenintensiven Wahl. Bei gleicher Performance sind Produkte der Supra-Klasse daher häufig eine wirtschaftlichere Lösung, ohne die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Applikation zu beeinträchtigen.

Abgedichtete und damit wartungsfreie, montagefreundliche Spindellager waren bislang mit erheblichen Mehrkosten verbunden, denn diese konnten ausschließlich über Premium-Anbieter bezogen werden. Mit Produkten der Supra-Leistungsklasse ist nun eine Lösung verfügbar, die dem Preisniveau von Premium-Standardlagern annähernd entspricht. Damit wird ein erheblicher Vorteil der ABEG-Methode deutlich: mehr Funktionalität durch die Optimierung der Leistungsklasse bei gleicher Kostenstruktur.

Findling Wälzlager bietet Spindellager in zwei Leistungsklassen und anwendungsorientierten Ausführungen, so zum Beispiel neben Standard-Spindellagern mit Stahlkugeln oder Hybrid-Lagern mit Stahlringen und Keramik-Wälzkörpern auch in beidseitig abgedichteter und auf Lebensdauer befetteter Ausführung sowie Hochgeschwindigkeitslager für Spitzendrehzahlen in Bearbeitungszentren.

 

Spezial "Baden-Württemberg" schließen [X]
Findling - in Ländle verankert - liefert Lagerlösungen für Präzisionsantriebe von 3D Portalmessgeräten. Leise, leistungsstarkt und effizient - so verstehen wir optimalen technischen und wirtschaftlichen Einsatz von Wälzlagern.
2013_07_Zuliefer Markt.pdf
Drallfrei geschliffene Innenringe für optimale Laufflächen schließen [X]
Der Einsatz von drallfrei geschliffenen Innenringen zum Beispiel in Verbindung mit Radialwellendichtringen hat eine Reihe von Vorteilen: Unter anderem lässt sich so der Austritt von Schmiermitteln verhindern und die Lebensdauer der Dichtlippen verlängern. Diese Komponenten sind bei Findling nun ebenfalls in zwei Leistungsklassen erhältlich. Ein hoher Automatisierungsgrad der Fertigung ermöglicht auch bei Großserien attraktive Konditionen und ein Maximum an Wirtschaftlichkeit sowie eine hohe Reproduzierbarkeit der Prozesse.
Findling hat sein Sortiment um drallfrei geschliffene Innenringe erweitert. Die hinzugekommenen Produkte werden von einem langjährigen Lieferanten exklusiv für den Karlsruher Wälzlagerspezialisten gefertigt. „Durch die langjährige enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten können wir das Findling-Produktportfolio kontinuierlich erweitern und verbessern“, so Steffen Reinbold, Leiter Technik und Entwicklung bei der Findling Wälzlager GmbH.
 
Ein Vergleich der Schliffbilder zeigt: Bei den neuen Innenringen von Findling wurde der prozessbedingte „Drall“ eliminiert, sie bieten somit eine optimale Lauffläche
 
Normale Innenringe ohne eine drallfreie Bearbeitung dienen zumeist als Laufbahn in Nadellagern, wenn bei bestimmten Anwendungen nicht die Welle selbst als Laufbahn genutzt werden kann oder größere Axialverschiebungen ermöglicht werden sollen.
 
Drallfrei geschliffene Innenringe hingegen haben eine weitere Funktion: Sie schaffen optimale Laufflächen für Dichtlippen vor allem von Radialwellendichtringen. So lässt sich verhindern, dass Schmiermittel von den Maschinenelementen abwandert oder sogar austritt. Im Vergleich zu normalen Innenringen wird zusätzlich der Abrieb der Dichtlippe reduziert; sie weist eine wesentlich längere Standzeit auf.
 
Der prozessbedingte „Drall“ von Innenringen lässt sich durch einen speziellen Schleifvorgang eliminieren. Die Welle selbst muss nicht mehr drallfrei bearbeitet werden. So entfällt ein aufwendiger zusätzlicher Schritt in der Fertigung, wodurch Produktivität und Wirtschaftlichkeit einer Baugruppe steigen.
Die drallfrei geschliffenen Innenringe von Findling Wälzlager sind in allen marktüblichen Standardgrößen ab 5 mm Wellendurchmesser erhältlich, auf Anfrage auch in Sondergrößen. Der besonders hochautomatisierte Fertigungsprozess erlaubt zudem auch eine kostengünstige Fertigung großer Stückzahlen.
Findling liefert auch Axialnadellager mit integrierter Axialscheibe schließen [X]
Bei der Findling Wälzlager GmbH, Karlsruhe, sind Nadellager in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Darunter sind auch die AX-Typen, bei denen bereits eine Laufscheibe integriert ist. Sie lassen sich für eine erhöhte Wirtschaftlichkeit mit einer CP-Gegenscheibe kombinieren.
Nadellager_Langversion.pdf
Verbundgleitlager – Flexibilität bei maximaler Wirtschaftlichkeit schließen [X]
Beim Karlsruher Spezialisten für Lagertechnik Findling sind jetzt auch Gleitlager erhältlich. Das Sortiment umfasst unzählige Ausführungen in den verschiedensten Werkstoffkombinationen, wobei die Auswahl stets gemäß den individuellen Anforderungen erfolgen sollte. Wenn dem Anwender vor allem Wirtschaftlichkeit und Wartungsfreiheit wichtig sind, stellen Verbundgleitlager die richtige Wahl dar.
Verbundgleitlager_Langversion.pdf
Wartungsfrei und robust: Trockenschmierung mit Graphit schließen [X]
Wer Lagertechnik für hohe Temperaturen und mit guten Notlaufeigenschaften sucht, ist mit Gleitlagern mit einer Graphitschmierung gut beraten. Die robusten Lösungen sind Teil des neuen Gleitlager-Sortiments von Findling Wälzlager, das verschiedenste Ausführungen und Materialien umfasst. Die bewährte Klassifizierung nach ABEG setzt das Karlsruher Unternehmen auch bei den Gleitlagern um. Somit ist für den Anwender eine vollständige Transparenz bezüglich der Leistungsfähigkeit der Produkte gewährleistet.
Gleitlager_Graphitschmierung_Langversion.pdf
Neu bei Findling: Montagefreundliche Gehäuselager mit integrierten Pendelrollenlagern und selbstausrichtender Dichtung schließen [X]
Bei der Findling Wälzlager GmbH, Karlsruhe, sind jetzt auch Gehäuselagereinheiten mit abgedichteten Pendelrollenlagern statt der üblichen Lagereinsätze erhältlich. Die Lösungen des Herstellers FYH überzeugen mit einer innovativen, selbstausrichtenden dreifachen Lippendichtung, welche die Lebensdauer der Lager signifikant erhöht.
Gehaeuselager_mit_Pendelrollenlager_Langversion.pdf
Findling ergänzt Xforce-Sortiment um Gehäuselager schließen [X]
Im Rahmen des speziellen Xforce-Sortiments von Findling sind nun auch Gehäuselager für den Schwerlastbereich erhältlich. Diese trotzen auch hohen Belastungen und rauen Umgebungsbedingung und sind somit optimal geeignet für den Einsatz zum Beispiel in Förderstraßen, Baumaschinen, dem Anlagenbau, der Landwirtschaft oder im klassischen Schwermaschinenbau.
Gehäuselager_Xforce_Langversion.pdf
Gerollte Bronze- oder Bimetall-Gleitlager trotzen hohen Belastungen schließen [X]
Wer Lagertechnik für sehr raue Umgebungsbedingungen sucht, ist mit gerollten Bronze- oder Bimetall-Gleitlagern gut beraten. Die robusten Lösungen sind Teil des neuen Gleitlager-Sortiments von Findling Wälzlager, das verschiedenste Ausführungen und Materialien umfasst. Die bewährte Klassifizierung nach ABEG setzt das Karlsruher Unternehmen auch bei den Gleitlagern um. Somit ist für den Anwender eine vollständige Transparenz bezüglich der Leistungsfähigkeit der Produkte gewährleistet.
Gerollte_Bronze_Bimetall_Gleitlager_Langversion.pdf
Spezialisten in der Gleitlagertechnik schließen [X]
Im Produktportfolio von Findling Wälzlager finden sich Gleitlager verschiedenster Ausführungen und Materialien. Darunter sind auch Faserverbund- und Kunststoff-Gleitlager für spezielle Anwendungen; zudem realisiert das Unternehmen Sonderbauformen. Um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten, berät Findling seine Kunden bezüglich Konstruktion und Ausführung der maßgefertigten Lösungen.
Gleitlagertechnik_Langversion.pdf
Innovative Spezialverriegelung für SRU-Gehäuselager schließen [X]
Als weitere Ergänzung der SRU-Gehäuselagereinheiten mit Pendelrollenlagereinsätzen hat der japanische Premium-Hersteller FYH vor Kurzem ein neues, besonders sicheres Verriegelungssystem für Heavy-Duty-Anwendungen vorgestellt. Bei Findling Wälzlager ist die innovative Lösung namens Z-LOCK ab sofort erhältlich.
FYH_Z-LOCK_SRU-Gehaeuselager_mit_Pendelrolleneinsaetzen.pdf
Ideal für Schwerlastanwendungen: Pendelrollenlager von ZKL schließen [X]
Die Pendelrollenlager von ZKL überzeugen durch eine hohe Zuverlässigkeit auch in Schwerlastanwendungen, wie zum Beispiel im Mining-Bereich. Der Karlsruher Wälzlagerspezialist Findling hat als offizieller Distributor die robusten Lösungen im Programm.
ZKL_Pendelrollenlager_Langversion.pdf
Kompakte und platzsparende Lagerungen mit Nadellagern und Kurvenrollen schließen [X]
Bei Anwendungen wie Rücklaufsperren, Freilaufkupplungen und Transportvorrichtungen steht häufig nur wenig Bauraum zur Verfügung. Als platzsparende Alternative zu Kugellagern bieten sich in diesen Fällen von Findling vertriebene Nadellager des Herstellers JNS an. Trotz ihrer kompakten Bauweise zeichnen sie sich durch eine sehr hohe Tragfähigkeit aus.
JNS_Nadellager_Kurvenrollen_Langversion.pdf
Xspeed-Rillenkugellager für hohe Drehzahlen schließen [X]
Rillenkugellager der Xspeed-Serie sind speziell für den Einsatz in Elektromotoren konzipiert und überzeugen auch bei hohen Drehzahlen mit einer besonders langen Lebensdauer.
Xspeed_Rillenkugellager_Langversion.pdf
Die Alternative zu geteilten Stehlagern schließen [X]
Einbaufertige und montagefreundliche Pendelrollenlagereinheiten des renommierten Herstellers FYH – auch bekannt als Baureihe SRU (Spherical Roller Unit)
FYH_SRU_Pendelrollenlager_Langversion.pdf
Rillenkugellager und Kegelrollenlager „Made in Japan“ schließen [X]
vom Hersteller Nachi

Die Anwender von Wälzlagern des renommierten Herstellers Nachi profitieren stets von ausgezeichneter Qualität. Findling Wälzlager hat sein ABEG®-Premium-Segment um Nachi Produkte ergänzt – und vereinfacht damit die Wälzlagerbeschaffung für ganzheitlich agierende Unternehmen.

Das erklärte Ziel von Findling Wälzlager ist es, die Kundenanforderungen durch ein breites Angebot an Dienstleistungen auf ganzer Linie zu erfüllen. Die Kooperation mit Nachi ist dabei ein wichtiger Baustein: „Die Zusammenarbeit von Nachi und Findling verbindet die Entwicklung und Fertigung konkurrenzfähiger Produkte mit einem einzigartigen Produktportfolio, das vielfältige Leistungsklassen umfasst“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „Die Produkte von Nachi fügen sich perfekt ins Sortiment unserer Premium-Wälzlagertechnik ein, das sich damit noch wettbewerbsfähiger darstellt.“ Neben High-End Produkten von Herstellern wie Nachi deckt Findling mit Wälzlagern der Eco- oder EasyRoll-Leistungsklassen jedoch auch den Lowcost-Bereich ab. Somit erhält jeder Kunde das für seine Anwendung optimale Produkt – sowohl in wirtschaftlicher als auch in technischer Hinsicht. Das umfangreiche Sortiment geht bei Findling Wälzlager mit garantierter Verfügbarkeit, einer hervorragenden Lieferperformance und effizienten Logistikkonzepten einher. Mit einem Team aus drei Anwendungstechnikern bietet der Karlsruher Wälzlagerspezialist zudem eine technische Beratung an, die von der anwendungsbezogenen Spezifikation über die Berechnung und Simulation bis hin zur Wälzlager-Akademie mit einem Schulungsangebot für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten reicht.

Für seine Kunden übernimmt Findling Wälzlager außerdem komplexe Supply-Chain-Prozesse. Dieser Dienstleistungsbereich wird weiterhin ausgebaut. Im Rahmen des globalen Qualitätsmanagements verantwortet Findling die Lieferantensuche, das Voraudit, die Validierung sowie das Voll- und Prozessaudit. So kann der Kunde auf ein branchenspezifisches Know-how in der Wälzlagerfertigung zurückgreifen, wie es nur in den wenigsten Firmen vorhanden ist. Die Auslagerung der Beschaffungsprozesse an Findling basiert auf vertraglich abgesicherten und genau definierten Leistungskriterien- und kennzahlen. Der Einkauf globaler Wälzlagertechnologie – die Bandbreite reicht von High-End-Produkten von Herstellern wie Nachi bis hin zu Lowcost-Komponenten aus China oder Indien – wird somit für jeden Bedarfsträger zu einem transparenten und abgesicherten Prozess.

Hersteller-Präsentation
Pressemitteilung NACHI.pdf
Nadellager in Edelstahl für Einsatztemperaturen von -50 bis 200 Grad schließen [X]
vom Hersteller JNS

Der japanische Wälzlager-Hersteller JNS hat sein Sortiment an Edelstahl-Wälzlagern erweitert: Nun sind auch besonders kompakte Kurvenrollen sowie massive Nadellager und Stützrollen in Edelstahl-Ausführungen erhältlich. Dank der Korrosionsarmut dieses Werkstoffes eignen sich die Wälzlager besonders gut für den Einsatz in der Pharma- und Halbleiterindustrie, der Medizintechnik sowie der Getränke- und Lebensmittelbranche. In Deutschland sind die neuen Edelstahllager ab sofort bei Findling Wälzlager erhältlich.

„Seit 15 Jahren ist Findling Wälzlager die Werksvertretung von JNS in Deutschland“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „Das japanische Unternehmen hat sich vor allem als zuverlässiger Hersteller von Nadellagern und Kurvenrollen einen Namen gemacht. Diese bewährten Produkte gibt es nun auch vermehrt in Edelstahl-Ausführungen.“ Neu sind extrem kompakte Miniatur-Kurvenrollen mit einem Wellendurchmesser ab 2,5 mm bei 5 mm Außendurchmesser; für Wellendurchmesser von 5 mm bis 50 mm, sind jetzt auch Innenringe erhältlich. Ebenfalls in Edelstahl-Ausführungen verfügbar sind massive Nadellager der Baureihen NA, RNA, NK und NKI sowie Stützrollen der Baureihen NATR, STO, RSTO und STO-ZZ. Nach wie vor im Sortiment sind Edelstahl-Kurvenrollen mit Wellendurchmessern von 3-30 mm bei Außendurchmessern von 10-90 mm, die sich nicht zuletzt durch ihre flexiblen Nachschmiermöglichkeiten auszeichnen: Sie sind über eine Schmierbohrung im Schaft, von hinten durch den Schaft oder durch den Sechskant von vorne nachschmierbar.

Die Edelstahl-Wälzlager werden durchgängig aus hoch härtbarem martensitischen SUS440C bzw. AISI440C hergestellt. Dieses Material weist bis 200°C eine hohe Maßstabilität auf und überzeugt als Hochtemperaturlager mit höchster Laufruhe und Laufpräzision. „In Verbindung mit der richtigen Befettung sind die Edelstahllager von JNS richtige Allround-Wunder“, betont Klaus Findling. „Welche Fette dabei zum Einsatz kommen, hängt von der jeweiligen Anwendung ab.“ Erhältlich sind zum Beispiel Fette für Hochtemperatur- und Hochvakuumanwendungen sowie FDA-zugelassene Produkte für den Lebensmittelbereich. Für den Einsatz in Tiefgefrieranlagen und Tiefkühlhäusern steht ein Fett mit Betriebstemperaturen bis minus 50° zur Verfügung.

Hersteller-Präsentation
Pressemitteilung JNS Edelstahllager.pdf
Einfache manuelle Montage und extreme Haltekräfte im Betrieb schließen [X]
Anwender des neuen Verriegelungssystems von FYH profitieren von zahlreichen Vorteilen

Fehlerunanfällige Montage, hohe Haltekräfte
Branchen-Innovation: Z-LOCK ersetzt die klassische Spannhülse bei Gehäuselagern

Gehäuselager mit einem UK-Lagereinsatz mit Spannhülsen sind Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, dass diese gerade bei hohen Drehzahlen die besten Laufeigenschaften haben, und ein Fluch, weil die Einhaltung der Anzugsmomente eine hohe Kompetenz in der Montage erfordert. Diese Nachteile gehören mit dem innovativen, patentierten Verriegelungssystem Z-LOCK des Herstellers FYH nun der Vergangenheit an und sind ab sofort bei Findling Wälzlager erhältlich. Die Komponenten werden ab Werk vormontiert geliefert und sind somit – im Gegensatz zu den herkömmlichen Einzelteilen mit separaten Einsätzen und Hülsen – sofort einsatzbereit. Der Anwender profitiert zudem von extremen Haltekräften.

Die neue Baureihe ZK-200 ersetzt die klassische Spannhülse H-23xx und wird zusammen mit einem konischen Lagereinsatz der Baureihe UK-200 geliefert. Die Spannhülse allein wird als Baureihe ZK-000 geführt und kann mit konischen Lagereinsätzen der UK-Baureihe beliebiger Hersteller kombiniert werden.

„FYH hat mit Z-LOCK SLEEVE quasi die Spannhülse neu erfunden, denn die Montage ist wirklich außergewöhnlich einfach“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „Vorbei sind die Zeiten, bei denen man die vielen Einzelteile einer herkömmlichen UK-Einheit erst separieren und dann mithilfe von zahlreichen Werkzeugen montieren musste.“ Im Fall der ZK-Produkte wird lediglich ein Innensechskant-Schlüssel benötigt, um die Schrauben per Hand anzuziehen. Das manuelle Festziehen erzeugt eine extreme Haltekraft – deutlich höher als bei herkömmlichen Spannhülsen. Drehmomenttabellen werden nicht benötigt, da die Lagerluft durch das Anziehen nicht beeinflusst wird. Fehler bei der Montage lassen sich somit von vornherein vermeiden und der Rundlauf des Lagereinsatzes ist immer gewährleistet. Somit eignen sich diese Produkte hervorragend für hochdrehende Lüfter- und Hochpräzisionsanwendungen.

 

Hersteller-Präsentation
ABEG® Xforce Pendelrollenlagereinheiten
YouTube
Pressemitteilung FYH SLEEVE.pdf
Flyer Z-LOCK SLEEVE von FYH
Z-LOCK SLEEVE ZK Series von FYH
Mit Expertenwissen typische Probleme vermeiden schließen [X]
Dünnringlager können gerade in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen – aber nur, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden.

Die Findling Wälzlager GmbH hat sich diesbezüglich ein besonderes Know-how aufgebaut. So lassen sich typische Probleme von vornherein vermeiden und der Kunde profitiert von durchgehend hohen Qualitätsstandards – egal ob im Standard- oder im Premium-Segment.

Das definierende Merkmal der Dünnringlager lässt sich bereits aus dem Namen ableiten – jedoch sind die dünnen Innen- und Außenringe der Komponenten Segen und Fluch zugleich. „Dünnringlager benötigen wenig Bauraum und werden gerne in Anwendungen eingesetzt, in denen große Wellendurchmesser bei sehr kleinen Lagerquerschnitten gefragt sind“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer von Findling Wälzlager. „Konstruktiv ergeben sich bei den schlanken Lagern jedoch Herausforderungen, die von den Herstellern mal besser und mal schlechter gelöst werden.“ Der Hintergrund: Dünne Innen- und Außenringe sind elastisch, ein Rundlauf entsteht erst beim Montieren der Lager auf der Welle – entsprechend sollte dabei auf eine hohe Präzision der Wellen geachtet werden. Durch die filigrane Struktur der Ringe und der Unrundheit im nicht eingebauten Zustand ergeben sich aber auch Probleme in Bezug auf die Dichtungstechnologie: Oftmals entsteht ein Spalt, sodass die Dichtung nicht auf dem Innenring aufliegt, was der Kunde als Mangel begreift. „Daher bieten einige Premiumhersteller keine klassischen 2RS-Dichtungen mehr an, sondern nur nichtschleifende Ausführungen. So kann man dieses Dilemma natürlich auch umgehen“, kommentiert Klaus Findling. Nicht zuletzt steht in Dünnringlagern aufgrund der kleinen Querschnitte nur wenig Platz für Käfige zur Verfügung. Diese werden deshalb gerne sehr dünn ausgeführt, um einen ungewünschten Kontakt mit Dichtungen und Deckscheiben zu vermeiden. Jedoch stoßen dünne Käfige bei oszillierenden Bewegungen sehr schnell an ihre Belastungsgrenzen und es kommt zum Käfigbruch und Totalausfall.

„Wir bieten im Rahmen unseres umfassenden Service-Portfolios auch eine professionelle Schadensanalyse an. Dabei fungieren wir als unabhängiger Partner und haben deshalb einen guten Überblick, welche Probleme sich beim Einsatz von minderwertigen Dünnringlagern ergeben“, so Klaus Findling. „Qualitätsprobleme in der Beschaffung lassen sich nur durch eine langjährige Erfahrung mit der Materie sowie eine genaue Überwachung der Herstellungsprozesse vermeiden, wie sie bei Findling in aller Konsequenz durchgeführt wird.“ Durch intensive Lieferantenaudits und Qualitätsprüfungen können die Karlsruher Experten typische Probleme mit Dünnringlagern grundsätzlich vermeiden und den Kunden stets beste Qualität liefern – egal in welcher Leistungsklasse.

Im Sortiment von Findling Wälzlager finden sich Dünnringlager von 3 mm bis 220 mm Innendurchmesser. Dabei ist selbst bei der Baureihe 67 mit einem extrem dünnen Querschnitt höchste Präzision garantiert. Die Dünnringlager sind sowohl in Chrom- als auch in Edelstahl-Ausführungen lieferbar, auf Wunsch lässt sich eine lebensmittelsichere Befettung realisieren. Eingesetzt werden die Dünnringlager zum Beispiel im Automotive-Bereich in der Kurvenlichtsteuerung. Dank ihrer kompakten Maße sind sie aber auch die ideale Wahl für Drehgeber, Seilzuggeber, medizinische Pumpen, Trommel- und Feinmotoren sowie diverse Anwendungen in der Feinmechanik.

 

Pressemitteilung Duennringlager.pdf
Dosieranlagen zur Wälzlagerbefettung schließen [X]
Reinigung und Befettung von Lagern

Findling Wälzlager hat in zwei Dosieranlagen zur Wälzlagerbefettung und in eine Spezialreinigungsanlage investiert. Damit ist die Herstellung von Sonderlagern in kleinen und mittelgroßen Serien von bis zu 1000 Stück pro Losgröße möglich. Die Reinigungsanlage gewährleistet ölfreie Wälzlager-Oberflächen mit einer nach VDA geforderten Oberflächenspannung von 40 mN/m, sodass sich auch hochwertigste PTFE-Fette prozesssicher verarbeiten lassen.

Hochwertige PTFE-Fette setzen eine Ölfreiheit der Laufbahnoberflächen voraus, da Rückstände von Öl oder anderen Konservierungsmitteln wie ein Trennmittel zwischen der Oberfläche und dem PTFE-Fett agieren und die Wirkfähigkeit der Fette somit dramatisch sinkt. Zur Verarbeitung dieser Fette reichte die vorhandene wasserbasierte Reinigungsanlage von Findling Wälzlager nicht aus. Deshalb hat das Karlsruher Unternehmen in eine neue Vorrichtung investiert, mit der sich die Oberflächen prozesssicher reinigen lassen. Dabei ist die Einhaltung der Grenzwerte dank entsprechender Prüfungen stets gewährleistet.

Anspruchsvoll ist auch die Dosierung dieser hochwertigen und teuren Fette, die schnell 500 Euro pro 100g kosten können. Bei branchenüblichen Dosierpumpen mit Dosierventilen ist der Fettverbrauch zu hoch, da in den Leitungen üblicherweise Restmengen von bis zu 500g verbleiben. Deshalb hat Findling Wälzlager sichere und sparsame Dosieranlagen erworben, bei denen keine Verschleppung von anderen Fetten und Ölen vorkommen kann und die „toten“ - also nicht nutzbaren - Leitungsreste minimiert sind. Weil bei Findling Rillenkugel-, Kegelrollen-, Pendelrollen- und Nadellager befettet werden müssen, setzt man auf zwei unterschiedliche Systeme. Sie sind auf die unterschiedlichen Anforderungen der jeweiligen Lagertypen zugeschnitten, ermöglichen schnelle Fettwechsel und gewährleisten geringe Toleranzbereiche. Die kleinsten Lager werden mit Fettmengen von nur 0,05g befettet, während nach oben nahezu keine Grenzen gesetzt sind. Fettfüllmengen von 80% des freien Raumes lassen sich problemlos realisieren.

Bei Lagern mit Spezialfetten wie PTFE scheidet eine ölbasierte Konservierung aus. Deshalb werden sie in Beutel oder Rollen verpackt, die eine Schutzgas-Atmosphäre erzeugen. „Bei derartigen Sonderbefettungen übertragen uns die Kunden eine anspruchsvolle Aufgabe, denn Fehler im Prozess können Lagerausfälle zur Folge haben. Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden konnten wir eine lückenlose Prozessdokumentation vom Wareneingang über den Reinigungsprozess und die Befettung bis hin zur Verpackung mit Chargenverfolgung erarbeiten und implementieren. Wir sind inzwischen in der Lage, eine komplette PPAP-Dokumentation zu liefern und damit den Anforderungen der Automobilindustrie Rechnung zu tragen“, so Klaus Findling, Geschäftsführer von Findling Wälzlager.

Die Sonderbefettung von Lagern durch Findling Wälzlager ist für Kunden interessant, die derart komplexe Aufgaben in der eigenen Produktion nicht abbilden können oder wollen. Zudem lässt sich aber auch die Vorlaufzeit für Bemusterungen mit Sonderfetten drastisch reduzieren, indem Standardware aus dem Lagerbestand umgefettet wird. Auch eine Bemusterung in unterschiedlichen Befettungen zum Test der bestmöglichen Anwendungseignung lässt sich rasch realisieren. Mit Blick auf Flexibilität und Schnelligkeit hat Findling Wälzlager ein neues Angebot geschaffen, das dem Maschinenbau in Zeiten zunehmend individueller Kundenanforderungen neue Perspektiven eröffnet.

Pressemitteilung Befettungsmaschine
Infoblatt Spezialbefettung