Produktneuheiten

Findling Netzwerk

In Anwendungen, bei denen der Bauraum begrenzt ist und jedes Gramm zählt, können Miniatur-Kurvenrollen zum Problemlöser werden: Findling bietet Kurvenrollen des japanischen Premium-Herstellers JNS an, die ab 2,5 mm Schaftdurchmesser und 5 mm Außendurchmesser erhältlich sind. Je nach Baugröße bringen die Miniatur-Kurvenrollen lediglich wenige Gramm auf die Waage.

Im umfangreichen Edelstahlportfolio von Findling Wälzlager finden sich unter anderem Rillenkugellager, Pendelkugellager, Axiallager, Stütz- und Kurvenrollen, Nadellager und Gehäuselager. Mit der Xclean-Serie hat das Karlsruher Unternehmen sogar eine komplette Reihe an Wälzlagern für korrosive Umgebungen entwickelt.

Bei der Analyse von Kugellagerschäden ist es wichtig, die natürliche Materialermüdung von anderen Schadensbildern unterscheiden zu können. Ganz einfach ist das aber nicht – denn das sogenannte V-Pitting zeigt ein ähnliches Schadensbild, hat jedoch einen anderen Ursprung.

Eine neutrale Wissensvermittlung rund um das Thema Wälzlager bietet die Findling Wälzlager GmbH mit ihrem Weiterbildungsprogramm. Von den modularen Schulungen profitieren sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Wichtig in Zeiten der Pandemie: Bei der Durchführung ist Findling Wälzlager flexibel. Die Teilnehmer entscheiden, ob die Seminare Inhouse oder Online durchgeführt werden. Die persönliche Präferenz wird direkt bei der Buchung abgefragt.

Die Reinheit des Wälzlagerstahls hängt direkt mit der maximal erreichbaren Lebensdauer zusammen. Deshalb sollten Anwender bei der Beschaffung von Wälzlagern auf diese Parameter achten.

Maßstabilisierung von Wälzlagerstahl

Standard-Wälzlagerstahl ist bis zu einer Betriebstemperatur von 120°C (kurzzeitig 150°C) einsetzbar. Für den Einsatz bei höheren Temperaturen muss der Stahl während des Herstellungsprozesses maßstabilisiert werden.

Dichtungsvarianten für Gehäuselager

Gerade bei extremen Einsatzbedingungen spielt die Dichtungstechnik eine wichtige Rolle. Deshalb hat Findling eine Vielzahl von Gehäuselagern im Sortiment, die mit widerstandsfähiger Dichtungstechnik ausgerüstet sind.

Extreme Umgebung

Findling Wälzlager bietet Gehäuselager an, bei denen die Gehäuse aus Edelstahl und die Lagereinsätze aus Vollkeramik oder als Hybrid-Version ausgeführt sind.

Gehäusefestigkeit überprüfen

Gehäuselager gelten als besonders robust. Besonders hart im Nehmen sind sie jedoch nur, wenn das Gehäuse möglichst bruchfest ausgelegt ist. Zudem ist der häufig verwendete Werkstoff Grauguss anfällig für Stoßbelastungen. Deshalb sollte die Gehäusefestigkeit stets geprüft werden.

Werkstoffe von Gehäuselagern

Gehäuselagereinheiten werden gerne in extremen Anwendungen eingesetzt, wo sie mit hoher Härte und Festigkeit, einer optimale Maßgenauigkeit und wenig Verschleiß überzeugen müssen. Diese Eigenschaften lassen sich jedoch nur mit den richtigen Werkstoffe erreichen.