Lieferprogramm

Verfügbare Ausführungen

Kombinierbare Produkte

Nadellager (massiv) ohne Innenring
Nadelbüchse & Nadelhülse
Nadelhülsen und Nadelbüchsen

Das könnte Sie auch interessieren

Wälzlagerschäden erkennen und beheben

Wälzlagerschäden können ganz unterschiedliche Gründe haben und werden nicht zwangsläufig durch ein fehlerhaftes Originalprodukt verursacht. Die meisten Unternehmen sind mit einer detaillierten Schadensanalyse allerdings überfordert – gut, dass die Experten von Findling Wälzlager hier weiterhelfen können: Die Schadensanalyse gehört zum Dienstleistungs-Portfolio. Findling Wälzlager fungiert dabei als unabhängiger Partner, der die Ursachen der Kugellagerdefekte erforscht und bei der Behebung der…

Sensorik

Unser Kunde entwickelt und produziert Messgeräte und Positioniersysteme für Automatisierungsprozesse. In den teilweise kundenspezifisch angepassten Lösungen herrschen ganz besondere Einsatzbedingungen, deshalb ist die Wahl der passenden Wälzlager oft komplex. Seit Jahren und in vielen Projekten vertraut er auf unsere Anwendungsberatung und das umfangreiche Produkt-Sortiment. Wir konnten für einen neuen Stellantrieb und einen neuen Drehgeber die passende Lagertechnik finden, die sich nun im…

Radial-/Axiallager

Unter den Wälzlagern nehmen kombinierte Radial-/Axiallager eine Sonderstellung ein: Sie können sehr große radiale und zugleich auch axiale Kräfte aufnehmen und zeichnen sich durch eine besonders kompakte Bauform aus. Findling Wälzlager bietet die kombinierten Lager in vielfältigen Ausführungen und Wälzkörperpaarungen an.

Kunden profitieren von hoher Qualität

Dünnringlager können gerade in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen – aber nur, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden. Die Findling Wälzlager GmbH hat sich diesbezüglich ein besonderes Know-how aufgebaut. So lassen sich typische Probleme von vornherein vermeiden und der Kunde profitiert von durchgehend hohen Qualitätsstandards – egal ob im Standard- oder im Premium-Segment.

Der japanische Wälzlager-Hersteller JNS hat sein Sortiment an Edelstahl-Wälzlagern erweitert: Nun sind auch besonders kompakte Kurvenrollen sowie massive Nadellager und Stützrollen in Edelstahl-Ausführungen erhältlich. Dank der Korrosionsarmut dieses Werkstoffes eignen sich die Wälzlager besonders gut für den Einsatz in der Pharma- und Halbleiterindustrie, der Medizintechnik sowie der Getränke- und Lebensmittelbranche.

Richtige Wälzlagerauswahl

Bei der Wälzlagerauswahl gibt es viele populäre Denkfehler. Ein gutes Beispiel dafür ist der Mythos um die Tragfähigkeit von Wälzlagern: Nicht nur die Angabe der Tragzahl im Katalog, sondern vor allem die insgesamt korrekte technische Spezifikation entscheidet über die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Dabei spielen neben der richtigen Auswahl des Käfigs auch Lagerluft und Passung eine entscheidende Rolle.

Hohe Tragfähigkeit

Bei Anwendungen wie Rücklaufsperren, Freilaufkupplungen und Transportvorrichtungen steht häufig nur wenig Bauraum zur Verfügung. Als platzsparende Alternative zu Kugellagern bieten sich in diesen Fällen von Findling vertriebene Nadellager des Herstellers JNS an. Trotz ihrer kompakten Bauweise zeichnen sie sich durch eine sehr hohe Tragfähigkeit aus.

Xtemp Hochtemperaturlager

Extrem heiß oder besonders kalt: Kein Problem für die neueste Ergänzung der ABEG® eXtreme series von Findling. Die kurzfristig verfügbaren Xtemp-Lager sind vor allem bezüglich der Faktoren Werkstoff, Befettung und Dichtung an die extremen Einsatzbereiche angepasst.