ABEG

P₀ - statisch äquivalente Belastung

Die statisch äquivalente Lagerbelastung P₀ setzt sich aus der Belastung im statischen Zustand und den Lastfaktoren X₀ und Y₀ zusammen. Sie fasst die Gesamtbelastung des Wälzlagers in einer Rechengröße zusammen.

In der Realität greifen Kräfte selten genau axial oder radial am Lager an, sondern treten als kombinierte Belastung auf. Um eine vereinfachte und vergleichbare Belastungsgröße für den statischen Zustand, also den Stillstand aufstellen zu können, werden die Axial- und Radialkraftanteile über trigonometrische Funktionen ausgerechnet und anschließend mit den Lastfaktoren X0 und Y0 multipliziert. Diese Lastfaktoren hängen vom Belastungszustand, dem prozentualen Verhältnis von Axial- und Radialkraft, der Wälzlagertype und der Lagergröße ab. Somit errechnet sich die statisch äquivaltene Lagerbelastung wie folgt:

P0 = X0 * Fr + Y0 * Fa

Der Radiallastfaktor X0 und der Axiallastfaktor Y0 können hierbei aus herstellerabhängigen Tabellen entnommen werden.

  • Technik
  • Wälzlager